Forschung: Bereiche und Arbeitsgruppen


Allgemeines

Die bearbeiteten Themen decken ein breites Fachgebiet umfassend ab:
Wasser- und Bodenreinigung, Vermeidung, Behandlung und Verwertung organischer Abfälle, Ökotoxikologie, Risikobewertung und Monitoring Projekte, Entwicklung Mycotoxin-entgiftender Futtermittelzusätze, Entwicklung von Silage-Starterkulturen, Verwertung erneuerbarer Rohmaterialien zur biotechnologischen Produktion von Milchsäure und Ethanol, Enzymatische Prozesse bei der Verarbeitung und Recycling von (Bio)materialien.

Die Forschung und Entwicklung umfasst auch hinsichtlich ihrer Orientierung sowohl Grundlagenstudien als auch Laborversuche bis hin zu Technikums- und Feldversuchen die gesamte mögliche Bandbreite.
Als wesentliche Förderer sind die EU, nationale und lokale Behörden sowie in erheblichem Umfang die Österreichische Industrie zu nennen. 

Arbeitsbereiche und -gruppen

Das Institut für Umweltbiotechnologie ist organisatorisch in zwei Arbeitsbereiche mit je zwei Arbeitsgruppen sowie vier weitere Arbeitsgruppen und einem übergeordneten Arbeitsbereich (Ökotoxikologie) strukturiert: