Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-01-01 - 2015-09-30

Dieser Antrag verfolgt den Zweck das laufende Projekt: “Development and characterization of multi-functional bio-based composites” weiterführen und erfolgreich im Rahmen einer Dissertationsarbeit abzuschließen. Die angepeilte Projektlaufzeit beträgt 01/01/2015 bis 30/09/2015. Hauptmotivation ist deshalb die abschließende finanzielle Unterstützung von Frau Dipl.Ing. Pauline Rivière für Ihr Doktoratsstudium. Das Doktoratsstudium wurde im Oktober 2012 im Rahmen des EFRE-Projektes BIOFUNK begonnen. Da die Regeldauer für Dissertationen etwa drei Jahre beträgt, ist ein Abschluss der Dissertation im Jahre 2015 planbar und realistisch.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-01-01 - 2018-12-31

Die kommerziell erhältlichen, auf nachwachsenden Rohstoffen basierenden Biokunststoffe werden auch hinsichtlich ihrer Kompatibilität mit Naturstoffen getestet und analysiert um den Einstieg in die Holz-verarbeitende Industrie zu ermöglichen. Basierend auf diesen Ergebnissen, den eingesetzten Polymeren , Herstellungsverfahren und Anwendungen werden die Verbundwerkstoffe entwickelt und optimiert. Das langfristig gesetzte Ziel ist die Herstellung von Holzverbundwerkstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den industriellen Maßstab. Die thermoplastischen Biopolymere und Naturstoffkomponenten werden mittels Extrusion und Spritzguss verarbeitet. Die niedrige Wärmeformbeständigkeit und die niedrige Schlagzähigkeit von PLA-Holzverbundwerkstoffen wird durch Verwendung anderer Biokunststoffe wie Celluloseacetate und bio-basierten Additiven verbessert. Die Zusammensetzung der Formulierungen wird optimiert.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2013-03-01 - 2014-12-31

In diesem Doktoratsprojekt sollen elektrisch-leitende, biobasierte Verbundwerkstoffe entwickelt werden, die auch ein hohes thermisch-mechanisches Eigenschaftsspektrum aufweisen. Dabei sollen die Biopolymere Polymilchsäure (PLA), Polyhydroxybutyrat (PHB) sowie Bio-PE, im Mittelpunkt stehen, zu denen CNT, aber auch andere Füllkomponenten wie Kohlefasern (CF), zugegeben werden. Als Produktionsverfahren werden sowohl Extrusion als auch Spritzguss eingesetzt. Hauptziel ist es somit, ausgewählte Biokunststoffe mit hoher elektrischer Leitfähigkeit zu erzeugen, bei sonst sehr guten thermisch-mechanischen Eigenschaften. Für dieses Hauptziel möge das notwendige wissenschaftliche Verständnis erarbeitet sowie ein effizientes versuchstechnisches Vorgehen gewählt werden.

Betreute Hochschulschriften